Freitag, 12. Mai 2017

miteinander - füreinander??? .👥.👥.👥.👥

...was bedeutet das eigentlich - miteinander und füreinander?

Bedeuten diese Worte "miteinander sein und füreinander da sein" - wenn nötig?

Ich denke schon, aber was kannst du machen, wenn du entdeckst, dass manche Menschen nicht für DA sind, wenn es nötig wäre? Wenn Menschen dich einfach "absaufen" lassen würden, ohne weiter darüber nachzudenken, was das tatsächlich bedeutet - was es für dich bedeuten könnte?

Ein konkretes Beispiel:
In einer Wohngemeinschaft besteht das Problem, dass bei plötzlich auftretenden starken Regenfällen Kanalwasser in zwei Wohneinheiten rauf gedrückt wird. 🚿🛁 In einem Fall sogar im WC. 🚾Die Änderung dieses Problems würde bauliche Maßnahmen erfordern, die wieder von der ganzen Gemeinschaft getragen werden müssten. Eine Abstimmung ergab jedoch ein eindeutiges NEIN...... durchdenkt man sich das Szenario, dann wird man einfach nur still und es lohnt sich nicht weiter über die einzelnen Beweggründe nachzudenken.

Wenn du dich in solcher oder ähnlicher Situationen wieder findest, dann  mache dir bewusst, dass es sich dabei sicher um kein Einzelschicksal handelt. Derartige Dinge passieren rund um den Erdball mit Sicherheit millionenfach. 

Wie kann man  aber mit solcherlei "miteinander" umgehen?
Am Besten schaust du ausschließlich auf dich. Ziehst alle dir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in Betracht und gegebenenfalls auch durch, dass du eben nicht "absaufst".

Auf der persönlichen Ebene ziehe einfach deine Energien von diesen Menschen ab. Kümmere dich nicht weiter um sie, schon gar nicht in Form von Wut oder Enttäuschung. Lebe dein Leben in Freude und Heiterkeit. Wenn Mitmenschen nur ein "miteinander - füreinander" kennen, wenn es um ihren Vorteil geht, dann ist es ihr ganz persönliches Thema und das kannst du nicht für sie lösen. Du kannst nur DICH los-lösen.

Wenn die Unwetter und starken Regenfälle weiter zunehmen, können im schlimmsten Fall bei dem oben genannten Beispiel natürlich alle davon betroffen sein, allerdings ist dieser Umstand noch nicht in das allgemeine Bewusstsein vorgedrungen.🙈🙉🙊  Energien gleichen sich immer aus - egal in welcher Form. 

Menschen sind wie sie sind. Facettenreich! Gut und Böse, Freund oder Feind! Jeder kann alles sein und gleichzeitig nichts davon. Du entscheidest IMMER, wer du sein willst.

Gedanklich kannst du  DANKE sagen. DANKE, dass du mir gezeigt hast, wer DU bist. Jetzt sehe ich dich und kann mich darauf einstellen.

Freilich bietet dir jeder Mensch ebenso die Chance selbst zu reflektieren....bin ich in gewissen Bereichen auch so? In welchen Bereichen? Entdeckst du Ähnlichkeiten, dann nimm sie in dein Herz und schau mit dieser Erkenntnis erst recht gut auf dich 😉 😉 😉 

Du bist der Mensch, der immer für dich da ist, da sein sollte.💝 Von deiner Geburt bis zum Verlassen deines Körpers. Die Verpflichtung, die du dir möglicherweise von anderen erwartest, gilt in erster Linie dir selbst - DU bist DIR selbst verpflichtet.

Wenn Menschen nicht so sind, wie du sie gern hättest, fange selbst an so zu sein.
Raus aus der Opferrolle, rein in die Selbstbestimmung.

Entsprechend diesem Wissen und deinem Wollen bist du frei deinen Weg zu gehen.

"Wenn ihr nach der Wahrheit sucht,
werdet ihr am Ende Trost finden,
Wenn ihr nach Trost sucht,
werdet ihr weder Trost noch Wahrheit finden,
sondern weiche Seife und Wunschdenken am Anfang
und am Ende Verzweiflung"
C.S. Lewis

Von 💖 zu 💖







(c) Erika Klann


Keine Kommentare:

Kommentar posten