Sonntag, 24. Juni 2018

Die Knopfdose - ein kleines Stück vom (Kinder)Glück 👧🍀

Das eigene Elternhaus zu räumen ist schon mit einer ganz besonderen Energie verbunden, wenn man sich dem bewusst hingibt. Ich gebe zu, dass es auch eine große Herausforderung darstellt, aber ich möchte diesen Prozess auch nicht missen, war er doch auch für mich sehr klärend.

Ich entdeckte so Manches meiner Kindheit, unter anderem eine Dose voll mit Knöpfen. Diese Dose war einst eine meiner liebsten Spielzeuge, wenn meine Mutter nähte. In der Dose befinden sich viele bunte Knöpfe, große und kleine, eckige und runde, hölzerne, durchsichtige, gläserne und funkelnde. Von manchen Knöpfen gibt es nur einzelne, von anderen wieder mehrere. Als kleines Mädchen hatte ich natürlich meine Lieblingsknöpfe.

Wenn also Mutter nähte, saß ich daneben und war mit der Knopfdose beschäftigt. Auf dem eisernen Deckel sortierte ich die Knöpfe nach Farben und Formen, wühlte durch die Knöpfe um so in der Menge meine Lieblingsknöpfe zu finden. Stundenlang konnte ich mich damit beschäftigen. Nachdem mir diese Dose nun wieder in die Hände gefallen ist, habe ich sofort wieder wie vor vielen Jahrzehnten zu wühlen begonnen.  ;-)

Ein einfaches Spielzeug meiner Kindheit, das mir noch heute ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Ich besaß auch eine (für damalige Verhältnisse) high-tech Sprechpuppe, die wohl schön anzusehen war und die ich auch sehr mochte, aber durch ihren integrierten Miniplattenspieler musste man immer ganz besonders acht geben....

Heute leben die Kinder oft in einem Überfluss an Spielsachen und Eindrücken, sodass es ihnen dem Anschein nach schwer fällt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Genau betrachtet und nachgefühlt ist dies aber nicht weiter verwunderlich.

Ich will nun aber weder die "gute alte Zeit" preisen, noch einen Mangel beklagen.
Äußerer Wohlstand ist auch nichts Schlechtes und hat ganz sicher gut genutzt seine Vorteile.

Ich habe nur wieder einmal entdeckt, dass niemand Glück in der Menge seines Hab und Gut finden kann, dass es nicht darauf ankommt, wie viele Urlaube oder Festivitäten du besuchst, sondern mit welcher Präsenz und Energie du Dinge erleben und genießen kannst.

So kann eine Knopfdose für den einen ein kleines Glück bedeuten, während ein anderer mit einem prallen Bankkonto keine Erfüllung finden kann.

Alles hat den Wert, den du Ihm gibst!  ..... allem voran dir selbst  🌻 💞 🌻😉


Von 💝 zu 💝








(c) Erika Klann

Kommentare:

  1. stimmt ganz genau! Auch ich habe nach dem Tode meiner Eltern das Elternhaus ausgeräumt wegen Verkauf und fand die seltsamsten Dinge wieder, Erinnerungen kamen auf ohne Ende, ich fand auch meine "Zauberkiste" wieder, auf unserem Balken verwahrt von Papa. :-) Mein absolutes Lieblingsspielzeug in der Kindheit. Ich sammelte damals darin alles mögliche und unmögliche.... Figuren aus Wundertüten, Püppchen, Steine, Muscheln, und weis Gott was noch alles.... :-) und alles war noch da drin! und jetzt lese ich gerade Deine richtig gute Geschichte und finde viele Parallelen darin wieder … richtig klasse geschrieben von Dir! Ich schreibe selbst seit Jahren Gedichte und Verse und möchte auch mal eine Kurzgeschichte schreiben.... Du bringst mich da auf eine Idee! Danke für Deine schönen Zeilen! :-) lg. Sabine Daus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine, ich danke dir für deine lieben Gedanken. Deine Zauberkiste hört sich sehr spannend an. Ich freue mich, wenn dir meine Zeilen gefallen und noch mehr, wenn sie dich inspirieren könnten. Herzliche Grüße Erika

    AntwortenLöschen