Donnerstag, 17. Dezember 2015

Wie viel oder Was braucht der Mensch ? (zum Glücklichsein)


Hast du dir schon überlegt, was du brauchst um glücklich und zufrieden zu sein?
 
Ist es etwas, das du im Außen findest, oder kommt das Glück aus deiner inneren Einstellung  und deinem Sein?
 
Ich habe die Beobachtung gemacht, dass der Großteil der Menschen sich an Äußerlichkeiten orientiert oder danach streben.
 
Glück bedeutet somit für viele z.B. streben nach ......
 
......den  neuesten technischen Errungenschaften
 
......einer bekannten Automarke als Status-Symbol
 
......der neuesten Designerware
 
......dem besten, schönsten .... (wasauchimmer)
 
......einem angesehenen, begüterten Partner (der alle Wünsche erfüllen kann)
 
 
Es gibt Menschen, die über große materielle Reichtümer verfügen und mögen sie ihr Geld so ausgeben, wie es ihnen Spaß macht. Dafür ist es auch da.
 
Sich mit dem Geld als Tauschmittel/Zahlungsmittel Gutes zu tun liegt auch im Sinn der Sache.
 
Ich schreibe hier von den Menschen, die über beschränkte(re) Mittel verfügen und meine Beobachtung, wohin viele ihr Augenmerk von Glück richten.
 
So ein Beispiel einer Frau, die immer nur in besonderen Boutiquen einkauft.
Nur Designerware trägt. Gleichzeitig ernährt man sich von Lebensmitteln aus der Massenproduktion. 10 Semmeln im Sonderangebot. Man giert und geizt bei den Dingen, die man sich selbst zuführt. Dem Körper, unserem Fahrzeug durch dieses Leben.
 
Wer braucht schon einen gesunden Körper..... wichtig ist das Drüber ;-)
 
Würdest du dein Auto, das mit Super fährt, mit Diesel betanken, weil Diesel billiger ist?
Absichtlich sicher nicht, weil du weißt, dass dein Auto dann vermutlich einen Schaden haben wird.
Beim Auto sind wir vorsichtig. Auf das geben wir acht  und wahrscheinlich noch viel mehr, wenn wir uns mit diesem Auto einen unserer größten Wünsche erfüllt haben und endlich auch einen "........"  als unseren eigenen nennen dürfen.
Tolles Gefühl, wenn man auch endlich einen "....." besitzt und "dazu" gehört.
 
Wie aber schaust du auf dich als Mensch in Form von Körper - Geist - Seele?
 
Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sind wieder viele Menschen in Shoppingcentern unterwegs. Dies und Das ist dringend nötig. Man überschlägt sich teilweise im Schenken.
Die neuesten Computerspiele, der neueste Laptop, Fernseher usw. Alles wird gebraucht und darüber hinaus noch sehr viel mehr.
 
Macht das glücklich?
 
Wen? Den Schenker - weil er es sich leisten kann, soviel zu schenken? Den Beschenkten, weil er so reich beschenkt wurde, es aber gar nicht wirklich braucht?
 
Wie viel Augenmerk schenken wir dabei unserem Körper?
Achten wir auf unsere Ernährung? Schenken wir unserem Körper nur gesunde, biologische Lebensmittel?
Frei von Konservierungsmitteln? Abseits der Massentierhaltung?
 
Wie viel Ruhe und Entspannung schenken wir unserem Körper als Fahrzeug durchs Leben?
Wie oft gönnen wir uns Massagen, Saunabesuche oder Entspannungsbäder?  Einen Spaziergang in der Natur? Wie viel Bewegung schenken wir unserem Körper?
 
Vergleiche ein Auto, das nur in der Garage steht. Es wird oft schneller "rostig" als eines, das ständig in Bewegung ist.
 
So ist es mit unserem Körper auch.
 
Gerade in dieser oft sehr hektischen Zeit ist es wichtig, sich Ruhe und Erholung zu gönnen. Raus aus der ewigen Geschäftigkeit in die totale Stille und Ruhephase. Runterkommen beim Zauber der Natur.
 
Der Körper hat zwar die Fähigkeit sich selbst zu heilen, allerdings ist auch dafür eine gewisse Ausgewogenheit notwendig.
Wenn du deinen Körper nur unter Stresszustände stellst, ihm die falsche Ernährung zukommen lässt, ihn nicht bewegst, dann wird er "rostig" und krank......
 
..... allerdings ist natürlich auch die innere Einstellung entscheidend.
 
Wie viel Zeit schenkst du deiner Seele? Die Seele ist immerwährend - sie besteht auch noch nach diesem Leben - jedoch ist sie stets bestrebt zu wachsen und zu lernen. Das ist auch der Grund, warum du als Seele zu dieser Zeit inkarniert bist.
 
Wenn du dich selbst als Seele missachtest und dich immer an Dingen orientierst, die dich als Seele am Wachstum hindern, dann wird dein Körper es dir signalisieren.
 
Wenn du dich selbst als Wesen missachtest um zu gefallen, an Äußerlichkeiten fest hältst, dann offenbart sich deine Seele in Form einer Krankheit.
 
Deine wirklich große Chance ist dann zu erkennen, was du wirklich brauchst.
 
Brauche ich die neueste Designerware, den neuesten Stiefel, die neueste Handtasche, das Auto der Marke "........" oder wende ich auch Mittel für die Heilung meiner Seele auf?
 
Jeder von uns hat seine Verletzungen und Seelenschmerzen. Wir alle haben Dinge erfahren, die unserer kindlichen Seele Schmerz zugefügt haben. Oder später in der Pubertät, oder die ersten Erfahrungen mit Liebe und Partnerschaft. Wir alle haben Prägungen aus der Vergangenheit erfahren. Ganz egal, woher wir kommen.
 
Wenn du deiner Seele Zeit und Raum zur Heilung schenkst, dann treibt es dich nicht mehr so nach dem Erfüllen materieller Wünsche.
 
Das soll nicht bedeuten, dass schöne Dinge dann nicht mehr sein dürfen - aber du "hetzt" dem nicht  mehr nach. Es ist nicht mehr so wichtig. Es steht nicht mehr im Vordergrund.
 
Dieses Streben nach Materiellem ist nur der Ersatz für einen Mangel aus deiner Vergangenheit, wenn du zum Beispiel von einem Elternteil zu wenig Liebe/Aufmerksamkeit bekommen hast. (Weil sie mit ihren eigenen Dingen zu beschäftigt waren und nicht anders konnten)
 
Wenn du diese Mangelzustände aufgespürt, aufgelöst und los gelassen hast, dann wird eine andere Form von Fülle zu dir kommen.
 
Dann wirst du vieles, das zu dir kommt als Geschenk betrachten können. Du wirst eine neue Form der Dankbarkeit erleben.
 
Mit dieser Dankbarkeit kommt das Glück. Das Glück, dass nichts fehlt, dass alles, was du brauchst da ist und du ganz gezielt unterscheiden kannst, was genau du wann brauchst.
 
Mal brauchst du es, dir ein neues Kleidchen zu schenken, ein neues Buch oder eine energetische Sitzung für deine Seele. Oder ein Aufstellungswochenende. Ein Kinobesuch oder ein Theaterabend für deine Sinne. Du wirst dir auch ganz automatisch hauptsächlich gute Lebensmittel zuführen oder zumindest für einen guten Ausgleich sorgen. Manchmal brauchst du einfach nur Ruhe und Stille und Zeit mit dir selbst.
 
Wie viel oder Was braucht der Mensch?
 
Das Einssein mit sich selbst - Selbstliebe - ist das Zauberwort :-) :-) :-)
 
 
(Selbst)LIEBE ist die Antwort und sie beginnt IMMER bei und in  DIR!
 
 
  
 (c) Erika Klann

Keine Kommentare:

Kommentar posten