Sonntag, 27. Oktober 2019

Nationalfeiertagsausflug in den Seewinkel



Manchmal kommen Dinge anders als man denkt und so ergab es sich, dass ich mich spontan am Nationalfeiertag, in den Seewinkel begab – genauer gesagt, zur Langen Lacke, ein Teil des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel.
Meine Idee war, am letzten Tag der Sommerzeit noch ganz viel Sonne zu tanken, bevor die Tage noch kürzer werden.

Als ich am Parkplatz ankam, waren relativ viele Autos dort. Es hatte wundervolle 24 Grad, denen auch der für diese Region typische Wind nichts anhaben konnte!
Ich trug ein Kurzarmshirt. Es war herrlich!

Nachdem ich die letzten paar Jahre immer wieder die Lange Lacke aufsuchte, kannte ich den Weg nun schon und ging hurtigen Schrittes los. Mein Ziel war eine Bank, die sich ungefähr in der Mitte des Weges um die „Lange Lacke“ befindet. Der Weg rundherum ist mehr als 9 km.

Ich hatte das Gefühl, dass heute etwas mehr Menschen unterwegs waren, als ich es sonst gewohnt war. Den möglichen Grund, sollte ich später erfahren…..

Bald erreichte ich mein Ziel, setzte mich, trank, aß eine Kleinigkeit und schaute einfach vor mich hin. Die Weite des Landes war herrlich anzusehen! Wenn ich an diesem Platz bin, habe ich immer das Gefühl, als wäre ich auf einer Insel gelandet. Man hört kaum Geräusche, als die der Wasservögel zu hören. An diesem 26. Oktober 2019 war es der Wind, der mir sein „Lied“ sang und Graugänse, die in mehreren Formationen über den Nationalpark flogen. Sonst war es ruhig. Kein Motorengeräusch, kein Flugzeug, in dieser sonst so lauten Welt – nichts war zu hören. Herrlich!

Wenn ich dort sitze fühle ich das immer so, und am liebsten würde ich mich dort in die Wiese legen und ganz in diese Stille eintauchen. Einfach sein.

Dieses Mal fand ich die (Salz)Lacken komplett vertrocknet vor. Wohl eine Folge des trockenen Sommers, denn die Lacken werden nur vom Regenwasser gespeist.

Später fast am Ende meines Weges, sprach mich eine ältere Dame an und fragte mich, ob die Seen überall ausgetrocknet wären….Sie erzählte mir, dass sie obwohl Burgenländerin, noch nie dort war, aber nachdem der Nationalpark am Abend bei der Fernsehsendung 9 Plätze, 9 Schätze für das Burgenland an den Start gehen würde, waren ihr Mann und sie neugierig geworden – der Grund warum diesmal mehr Leute dort waren?

Mein Auto erreichte ich bei 21 Grad, noch immer sehr angenehm, aber merklich kühler.

Auf meiner Heimreise wurde ich noch mit einem wunderschönen Sonnenuntergang mit Blick über den Neusiedler See belohnt.😍😍

Das 🍀 befindet sich überall dort, wo du es sehen willst 😅


Von 💝 zu 💝  








(c) Erika Klann

Keine Kommentare:

Kommentar posten