Sonntag, 1. Dezember 2019

Voll verkopft 👷👷👷👷👷👷 😂😂


Vor einiger Zeit erzählte ich einer Bekannten davon, dass ich im Schuppen, der ehemaligen Werkstatt meines Vaters, ihn an manchen Tagen ganz stark riechen kann. Total ausgeprägt, grad als stünde er hinter mir

Die Frau hatte sofort eine sehr interessante Erklärung dafür. Sie meinte, wenn  jemand sich wo sehr oft aufgehalten hat, dann kann es sein, dass der Geruch überall drinnen ist.
Ihre Erklärung erinnerte mich ein eher an eine Raucherwohnung oder Küchengerüche 😂😂😂😂

Meiner Entgegnung, dass in jenem Schuppen nichts mehr ist, wie es zu Vaters Lebzeiten gewesen ist, die Wände und der Boden gestrichen, andere Schränke darin sind, konnte sie nichts Wirkliches entgegnen, nahm es auch nur am Rande zur Kenntnis.

Ich sprach nicht weiter, denn ich habe gelernt, nichts und niemanden von etwas überzeugen zu wollen, vor dem er/sie sich irgendwann abgespalten hat - vom Fühlen und Spüren. 💓
Dazu gehört für mich auch, das sich Öffnen für all jene Dinge, die wir mit dem Kopf oder Verstand nicht erfassen können.

In meinem Inneren fühlte ich leises Bedauern, weil nicht nur sie, sondern viele Menschen dieser Zeit sich fast ausschließlich vom Verstand leiten lassen und ihr Herz ganz fest verschlossen haben. Verschlossen vor sich selbst, ihren Mitmenschen und den Wundern des Lebens.

Dabei ist die Welt so voller Wunder, die wir nicht erklären können. Schon allein unser Körper ist ein einziges Wunderwerk und die Liebe, ist es nicht ein großes Wunder, was sie alles vermag?

Kann man Liebe rational erklären? Vielleicht, aber ganz genau betrachtet ist sie Energie, die über Zeit und Raum bestehen kann. 💞

Heute ist der 1. Adventsonntag - nicht mehr lange und über den gesamten Erdball verteilt werden Menschen Weihnachten feiern - das Fest der Liebe. 💖💖💖💖💖

Ein gesunder Verstand kann sicher recht hilfreich sein, aber erst der Weg vom Denken zum Fühlen kann uns zu wahren Schätzen führen. Vor allem wird die Welt größer, weiter, bunter, freudvoller und wenn wir trauern, tröstlicher. Leben ist weit mehr, als uns der bloße Verstand erkennen lässt.
Wer sich dafür nicht öffnen mag, ist letztlich selber schuld 😉😉

Von 💖 zu 💖 









(c) Erika Klann

Keine Kommentare:

Kommentar posten